Wellvital hilft der Fitness auf die Sprünge

Vitalität und Lebensenergie
in der RupertusTherme

Unter dem klangvollen Namen ‚Wellvital‘ bietet die RupertusTherme in Bad Reichenhall eine Pauschale mit drei Übernachtungen an, dazu ein ganzes Bündel für mehr Wohlbefinden und Fitness. Vor allem im Herbst gilt es sich für den Winter, die kalte und dunkle Jahreszeit, zu stärken. Sich dabei ‚Well‘, also gut fühlen, ist ein deutliches Indiz für die Gesundheit das Richtige getan zu haben. Unsere Vitalität, unsere Lebensenergie und Kraft ist auf einem hohen Niveau und bringt uns sicher durch den Winter.

Die RupertustTherme in Bad Reichenhall stärkt dabei nicht nur mit angenehm warmer Alpensole, sie bietet auch das richtige Ambiente und viele Zusatzleistungen für zwei Thermetage. So ist in die Hotelpauschale ‚WellVital‘ eine entspannende Ganzkörper-Massage mit AlpenSalz-Latschenkiefern integriert, inklusive Handtuch- und Bademantelservice, sowie eine Thermentasche zum Mitnehmen. Selbst für eine ‚Stärkung zwischendurch‘ gibt es zwei 15-Euro Verzehrgutscheine für das Thermen- oder Sauna-Restaurant.

Große Thermen- und Saunalandschaft

So ein ganzer Thermentag in warmer Sole, mit heißen Freuden in der großen Saunalandschaft und im Wechsel der verschiedenen Thermalbecken im Außen- und Innenbereich, belebt den Kreislauf in angenehmer Weise. Sich selbst was Gutes tun, Körper, Geist und Seele die nötige Zeit zur Entspannung geben, bei ausgiebigen Ruhepausen zu sich selbst finden. ‚WellVital‘ hilft dabei und es bleibt zudem ausreichend Zeit für Fitnesskurse und Aquatraining in temperierter AlpenSole, ebenso Inklusivleistungen der Pauschale ‚WellVital‘. Unter fachlicher Anleitung zeigen Trainer gezielte Übungen für eine bessere Beweglichkeit. Wer darüber hinaus das Bedürfnis nach mehr sportlicher Betätigung verspürt, dem steht im Rahmen der Pauschale ‚WellVital‘ die freie Nutzung des AlpGym FitnessCenter mit gesundheitsorientierten Geräten offen.

Drei Hotelnächte und zwei Thermentage

Ausgewählt werden für drei Übernachtungen ‚Partnerhotels der eigenen Wahl‘. Die Preise inklusive der Pauschale ‚WellVital‘ bewegen sich dabei zwischen 290 und 420 Euro und variieren je nach Hotelkategorie zwischen 3- und 4-Sterne-Häusern oder wahlweise auch Ferienwohnungen. Dabei bietet die liebenswerte Alpenstadt Bad Reichenhall für jeden Urlaub ein ganz ausgezeichnetes Umfeld und selbst nach Salzburg, der bekannten Mozartstadt, ausgezeichnet als Weltkulturerbe, sind es nur wenige Kilometer.

Am Besten Sie informieren sich gleich selbst über freie Termine und Preise.
Den Link finden Sie unter:
https://www.hotelpauschalen.com/wellvital-pauschale

Makelloses Hautbild mit Mineralsoleschlick

In unserem ersten Beitrag zur neuen Partnermassage spricht die Leiterin des Service-Centers Wellness der RupertusTherme, Ute Wienerroither, von der „einzigartigen Tiefenentspannung und das Wohlfühl-Ambiente.“ Dabei wirken winzigen Salzkristalle wie ein Peeling. Die Haut durchblutet gut und ist vorbereitet, so dass die Wirkstoffe vom Körper aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine zarte und geschmeidige Haut. Es ist die einzigartige Wirkung von Alpensole und Alpensalz. Gut gegen Neurodermitis und für die Atemwege“, erklärt Ute Wienerroither die Vorzüge.

Ein makelloses Hautbild mit Laist

Partnermassage in der RupertusTherme: Winzige Salzkristalle wirken wie ein Peeling. Die Haut durchblutet gut und ist vorbereitet.

Zunächst starten die Partner mit körpereigener Anwendung der Rasulschlämme, mit denen feines alpines Gesteinsmehl und Mineralsoleschlick (Laist) aus dem Berchtesgadener Salzbergwerk auf den Körper verteilt wird. Diese Naturstoffe sind vollkommen rein und reich an Mineralien. Schadstoffe und Schlacken werden aus der Haut herausgelöst, straffen sie und sorgen für ein makelloses Hautbild. Entspannt geht es dann mit Permanent Contour Relax Emotion Stempel an die Ganzkörpermassage, bei der warmes Kräuter-Öl zur Anwendung kommt. Als Grundlage dient eine Mischungen aus den vier Elementen Wasser, Erde, Feuer und Luft. In Verbindung mit speziellen Kräuterstempeln entfaltet sich eine wohltuende und sanfte Wirkung auf alle Sinne für mehr Wohlbefinden.

Zeitgutschrift von 90 Minuten

Vertieft wird die Behandlung mit entspannender Kopf-, Nacken, und Fußmassage. Die Anwendungen führen zwei Behandler gleichzeitig durch, so dass beide Gäste die Tiefenentspannung und das Wohlfühl-Ambiente zu zweit genießen. Es bleibt noch genügend Zeit für ein Nachruhen auf der Relax Doppelliege, und zum Schluss gibt es als Draufgabe eine Zeitgutschrift von 90 Minuten für einen verlängerten Aufenthalt in der AlpenSole Thermenlandschaft.

Sanfte Massagerythmen mit alpinen Ölen

In etwas reduzierter Form bietet das Partner-Package ‚Wohlfühl-Zweizeit‘ (Link) 90 Minuten für 109 Euro für zwei Personen an. Auch hier heißt es: „Erleben Sie den wohl wertvollsten AlpenSchatz, das Bad Reichenhaller Alpensalz sowie Rasulschlämme aus feinstem Gesteinsmehl & sanfte Massagerythmen mit alpinen Ölen und Kräuterstempel.“ Ute Wienerroither ergänzt: „Häufig stehen für Massagen nur 30 Minuten zur Verfügung. Mit 90 Minuten aber ist wirklich viel Zeit, in die Ruhe und Tiefenentspannung zu finden. Es spricht ja auch nichts dagegen, diese Behandlung im Rahmen eines ganzen Tages in der RupertusTherme einfach mitzunehmen, aus der Wohlfühl-Zweizeit (Link) einen ganzen Tag werden zu lassen.“

Lesen Sie auch unseren ersten Beitrag über die Partner-Wohlfühlzeit in der Rupertustherme:
https://rupertusthermen.blog/2019/10/03/hohe-nachfrage-nach-partnermassagen-in-der-rupertustherme/

Zum Angebot geh es direkt hier:
https://shop.rupertustherme.de/reservations/category/

 

RupertusTherme verwöhnt mit Alpenstadt-Küche …

… in Tradition mit Salz und Heilanwendungen

Seit 2001 trägt Bad Reichenhall offiziell die Auszeichnung als Alpenstadt. Viel mehr aber prägt sie die Tradition des Salzes oder die des schon früh in ganz Europa bekannten Kurortes mit seinen Heilanwendungen. Die RupertusTherme in Bad Reichenhall schafft es, alle drei Traditionen in sich zu vereinen. Natürlich ist der Schatz der Alpensole ihr prägendes Element und die zentrale Lage im Talkessel zwischen den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen. Zudem ist die Tradition des Bades, des Staatsbades, nirgends schöner und angenehmer zu erleben als in der RupertusTherme.

Gesundheit und Wohlbefinden

Küchenchef Carsten Girlich am Wok für das Fotoshooting in der Rupertustherme.

Küchenchef Carsten Girlich am Wok für das Fotoshooting in der Rupertustherme.

Die RupertusTherme ist mehr als ein modernes, allen hohen Ansprüchen genügendes Spa- und Familienresorts einer modernen und mondänen Wellnessbewegung. Sie ist Ausdruck einer Bäder-Tradition die seit jeher auf Gesundheit und Wohlbefinden setzt. Das soll jetzt um ein weiteres Element bereichert werden, nämlich mit einer kulinarischen Variante durch die Alpenstadt-Küche.
In ihr sind die ‚Gaben der Natur‘ mit frischen Bergkräutern, feinstem Reichenhaller Alpensalz und landwirtschaftlichen Produkten der Alpenregion vereint. Elf traditionelle Restaurants und Gasthöfe sind Teil dieser das ganze Jahr über gebotenen Alpenstadt-Küche.  Weiterlesen

Thermenbonus für den Wintersport in der RupertusTherme

Die Kälte des Januars haben wir geschafft und nun locken wärmende Sonnenstrahlen noch mehr Wintersportler auf die Pisten. „Es wird eng auf den Pisten“ titelten jüngst die Salzburger Nachrichten. Es geht aber auch anders, ganz anders. Nämlich einfach entspannt Ski- oder Snowboarden und das Ganze noch mit einem Besuch der RupertusTherme in Bad Reichenhall verbinden. Vom eiskalten Wintervergnügen hinein in die tropische Saunahitze oder in ein heißes Becken mit Reichenhaller Alpensole, Ihr ganz persönlicher Thermenbonus.

20 Prozent auf Therme und Pistenvergnügen

WInteraufnahmen vom 25. Jaenner 2012 in Lofer. © Kerstin Joensson

WInteraufnahmen  in Lofer / Skialm Lofer  © Kerstin Joensson

Wen die Aussichten auf dieses herrliche Gesundheits- und Freizeitprogramm noch nicht reizt, den überzeugt vielleicht der Preis. Mit einem Pisten-Thermen-Ticket sichert man sich nicht nur das Vergnügen, sondern bis zu 20 Prozent auf die Preise. Die Karten bleiben drei Jahre lang gültig, sollten Sie in diesem Jahr keine Zeit mehr zum Ski- und Snowboarden finden.   Weiterlesen