Mit Investitionen die Zukunft gestalten

Die RupertusTherme in Bad Reichenhall
blickt mit neuer Zuversicht auf das Jahr 2021

Wir alle vermissen das kleine Stück persönliche Freiheit, mit dem wir unseren Alltag angenehm gestalten. Ob ein gepflegtes Essen mit einem Gläschen Wein in angenehmer Atmosphäre und Gesellschaft, der Besuch eines Konzertes oder Kinos, ein entspannter Tag in der Therme mit Wellnesspacket. Es sind die schönen Dinge, die grauen Novembertagen die persönliche Wärme schenken. Was uns bei den andauernden Corona-Beschränkungen hilft, ist der Blick nach vorne und unternehmerischer Mut. Ein positives Signal etwa setzt die RupertusTherme in Bad Reichenhall. Sie treibt die Modernisierung für rund drei Millionen Euro voran. „Und wir liegen im Zeitplan,“ freut sich Geschäftsführer Dirk Sasse. Deutlich vergrößert wird das Alpensole Außenbecken und ein zweigeschossiges Panorama-Saunagebäude soll ab Herbst 2021 die Saunalandschaft als weitere Attraktion bereichern.

„Mehr Klasse statt Masse“

Die RupertusTherme in Bad Reichenhall nutzt die Zeiten des Lockdowns für eine Modernisierung. Hier wird das Außenbecken um 120 Quadratmeter erweitert. – Fotos: Corinna Anton

Wie das ‚Reichenhaller Tagblatt‚ berichtet, „beginnen ab Januar der Innenausbau der Sauna und nach Austrocknung des Betons ab März die Fließenarbeiten im neuen Sole-Außenbecken.“ Dirk Sasse fühlt sich durch die Entwicklung im Sommer bestärkt, den Bereich Gesundheit und Wellness weiter voran zu bringen. „Durch die erheblichen Einschränkungen im Rahmen der Covid-19 Pandemie lagen wir mit einer durchschnittlichen Auslastung von 60 Prozent deutlich hinter dem Vorjahr, doch die Gäste waren zufriedener, die Atmosphäre ruhiger und entspannter und es gab keinerlei Beschwerden. Wir werden das aufgreifen und künftig an mehr Klasse statt Masse arbeiten.“

Freier Blick in die Natur und Bergwelt

Mehr Klasse bietet bereits das neue, um 120 Quadratmeter vergrößerte Alpensole-Außenbecken ab Herbst 2021. Es erhält zwei integrierte Hotwhirlpools und eine eigene Poolbar, sorgt für Erfrischung während der Blick weit in die freie Natur schweift und die Gäste sich in angenehmer Atmosphäre entspannen. Den freien Blick auf den Predigtstuhl bietet sich künftig ebenfalls den Saunagängern durch die hohe Panoramascheiben. Sauna ist mehr als nur zu schwitzen. Es hilft persönlich ‚runterzukommen‘, abzuschalten, den Körper spüren und die Sinne zu öffnen. Dafür wird aktuell eine einzigartige Umgebung geschaffen. Den Gästen steht dann eine hochmoderne Saunaanlage zur Verfügung mit stündlichen Zeremonien im Einklang von Duft, Klang, Licht und vor allem mit der Einstäubung von Bad Reichenhaller AlpenSole.

Viel für den Erfolg investiert

Thermengeschäftsführer Dirk Sasse vor dem Rohbau der neuen Panorama-Sauna.

Für Thermengeschäftsführer Dirk Sasse, der bereits bei den Planungen für den Neubau der RupertusTherme vor 17 Jahren maßgeblich mitwirkte und etwa das Betriebs- und Wirtschaftlichkeitskonzept entwickelt hat, ist es schwer die aktuelle Schließung hinzunehmen. „Ob die Bäder und Thermen im Dezember wieder öffnen dürfen, kann derzeit niemand sagen. Einfach schließen und spontan wieder öffnen geht jedenfalls nicht. Es dauert sieben Tage, den Betrieb wieder hochzufahren.“ Aktuell sind die Innenbecken der Therme leer, die Außenbecken mit dem 18 Grad warmen Wasser wurden nun auch kontrolliert abgelassen um Heizkosten zu sparen, die Heizungsanlage der gesamten Anlage auf 10 Prozent gedrosselt und die Mitarbeiter wieder in Kurzarbeit.

„Die Weichen richtig gestellt“

Die RupertusTherme ist ein wirtschaftlich gesunder Betrieb. Dirk Sasse und sein Team erzielten trotz jährlich hoher Ausgaben für laufende Modernisierungen immer einen sechsstelligen Gewinn. 2019 waren es sogar 800.000 Euro gewesen. Darum ist der Geschäftsführer auch für die Zukunft zuversichtlich. „Wir alle müssen mit der Pandemie und ihren Einschränkungen leben. Das Jahr 2021 wird auch nicht gleich wieder neue Rekorde schreiben. Doch mittelfristig wird sich der Betrieb wieder rechnen. Dafür arbeiten wir alle hart und und haben bereits heute die Weichen dafür richtig gestellt.“

Heiße Sauna trotzt den kalten Tagen

Wenn der erste Schnee im September die Gipfel der Bad Reichenhaller Berge in ein zartes Weiß taucht, der Tau frühmorgens auf der Wiese liegt und im Oktober sich die Nebel in der Morgensonne auflösen, dann zeigt sich der Herbst von seiner schönsten Seite. Es ist Zeit, mit ausgedehnten Spaziergängen und Saunabesuchen das Immunsystem zu stärken. Zu einem besonderen Erlebnis werden Aufenthalte in der großen Saunalandschaft der RupertusTherme in Bad Reichenhall.

Jede der sieben Saunen in der RupertusTherme trägt ihren eigenen Charakter

„Mit feurigen Salzaufgüssen sorgt die alpine Saunalandschaft mit dem besonderen Urlaubsfeeling für wohlige Entspannung“, heißt es zu Recht auf der Homepage des Spa & Familien Resort. Gleich sieben Saunen, ein großer Saunagarten mit Pool, Duschen und Kaltbecken, der große Whirlpool, die Saunabar mit Loungebereich, Restaurant, Ruheräume, Liegedeck und Sonnenterrasse öffnen den Besucher eine einmalige Erlebniswelt für Entspannung und Wohlbefinden. Jede der sieben Saunen trägt ihren eigenen Charakter, mit eigenen Temperaturen, Zeremonien wie etwa Aufgüsse und Salzabrieb, sowie Licht- und Klangerlebnisse.

Eine eigene Sauna-Erlebniswelt

Die Saunalandschaft ist weitläufig und vielseitig, im Innen- wie auch im Außenbereich. Eine eigene Welt, die es zu entdecken gilt. Selbst ein eigenes Schwimmbecken und ein großer Whirlpool sind Teil der Saunalandschaft der RupertusTherme in Bad Reichenhall. Für Erfrischungen zwischendurch steht die Saunabar und für anregende Gespräch in gepflegter Atmosphäre der Loungebereich. Zum Ausruhen und ein „kleines Schläfchen zwischendurch“ bieten mehrere Liegeräume die Möglichkeit für Rückzug. Selbst ein eigenes Restaurant mit Sonnenterrasse verwöhnt mit erlesenen Genüssen.

Über den großen Saunagarten mit weitem Blick in die Bergwelt von Bad Reichenhall freut sich auch Sauna-Teamleiter Thomas Steyer, hier im Interview mit dem rfo.

Im Umkreis von 100 Kilometern ist die Saunalandschaft der RuperutsTherme wohl die größte, und gemessen an ihrem gehobenen Wohlfühl-Ambiente sicher eine der schönsten Saunalandschaften in Oberbayern und im nahen Salzburger Land. Man gibt sich mit dem Status quo aber nicht zufrieden. Es wird bereits am nächsten großen Sauna-Event gebaut. Ein großes doppelstöckiges Saunagebäude mit Panorama-Glasfront und Blick auf die Berge eröffnet im Herbst 2021 neue Perspektiven und Saunafreuden.

Wer sich vor dem Besuch ein Bild von der großen Saunalandschaf machen möchte, sich auf sein Saunavergnügen einstimmen will, für den gibt es einen aktuellen Filmbeitrag auf Youtube unter:
Link: https://www.youtube.com/watch?v=vpsLYG09XGE

Auch ein virtueller Rundgang vermittelt direkte Einblicke in die moderne weitläufige Welt der Saunafreunde in der RupertusTherme.
Link: https://www.youtube.com/watch?v=8KTT-63ARq4

Ein Welcome-Geschenk für 89 Euro

89 Euro Start-Check-Gebühr sparen

Für alle, die sich bislang noch nicht für ein FitnessStudio entschieden haben, hat die RupertusTherme in Bad Reichenhall das passende Herbstangebot. Die Gebühr für den Start-Check von 89 Euro entfällt. Doch aufgepasst: das Angebot gilt nur noch für den September.

Eine professionelle Trainings-Grundlage

Zu den monatlichen Gebühren durchlaufen Einsteiger einen „Start-Check“. Er umfasst eine Körperfett-Messung, einen Ausdauertest und einen Zellcheck, bei dem es um die Verfügbarkeit von Mineralstoffen geht. Auf dieser Grundlage stellen dann professionelle Trainer der RupertusTherme einen individuellen Geräteplan zusammen. Es ist der so genannte „Start-Check“ und wird mit 89 Euro berechnet. Das umfassendes Analyse- und Checksystem (InBody und ZellCheck ®) vor dem Fitnessstart sowie ein laufendes Betreuungssystem garantieren eine vernünftige Ziel- und Trainingsplanung.

Bestimmen Sie die Dauer des Abonnements

Im September entfällt die Start-Check-Gebühr von 89 Euro bei dem Abschluss eines Abonnements, das auch die tägliche Nutzung der Thermen- und Saunalandschaft für 90 Minuten einschließt. Beim Abonnement hat der Kunde die Wahl. Das günstige Jahresabo wird monatlich mit 89 Euro berechnet, für eine kürzere Laufzeit 119 Euro mit der Möglichkeit einer monatlichen Kündigung.

Eine Quelle der Lebensenergie

Mit dem Fitness-Center wird die RupertusTherme zu einer Quelle der Energie, der Lebensenergie. Im AlpGym Fitnesscenter trainieren Sie in einer sehr angenehmen und stilvollen Atmosphäre. Die einmalige Architektur mit viel Augenmaß für das Detail und ein wunderschöner Blick in die Natur durch hohe Fensterfronten begeistert die Besucher immer wieder. Die TechnoGym-Geräteausstattung zählt nach sportwissenschaftlichen Erkenntnissen und technischen Möglichkeiten zu den modernsten überhaupt. Zudem genießen Sie alle Vorzüge der Thermen- und Saunalandschaft.

Lesen Sie mehr über das AlpGym Fitnesscenter der RupertusTherme:
https://rupertusthermen.blog/2020/06/06/mehr-fitness-mit-alpgym-in-der-rupertustherme/

Traumtour von Bad Reichenhall nach Berchtesgaden

Verbinden Sie ihren Besuch der RupertusTherme in Bad Reichenhall mit einem E-Bike-Ausflug. Ein Kombiticket hilft Ihnen sogar noch Geld zu sparen. Für einen Tag mit einem Movelo E-Bike von Kalkhoff und einem vierstündigen Besuch der ThermenLandschaft zahlen Sie nur 36,55 Euro. Der Tagestarif (von 10.00 bis 20.00 Uhr) für den E-Bike-Verleih beträgt 25 Euro. Eine Reservierung ist zu empfehlen.

Wir haben für Sie eine Tour nach Berchtesgaden unternommen, und möchten Sie zunächst mit ein paar Fotos darauf einstimmen.  Zur Ansicht der Galerie klicken Sie einfach auf ein Foto. Hier geht es zum Erlebnisbericht:

 

Zum E-Bike-Verleih geht’s hier: https://www.rupertustherme.de/service/ebike-verleih

Eine andere Tour, über die Grenze nach Salzburg, finden Sie hier:
https://rupertusthermen.blog/2017/07/03/mit-dem-e-bike-von-bad-reichenhall-auf-tour-nach-salzburg/

RupertusTherme wird immer moderner und attraktiver

Jährliche Investitionen
heben das Niveau und stärken die Marke 

Der Parkplatz der RupertusTherme ist noch nicht ganz so voll, wie die letzten Jahre gewohnt, doch die Besucherzahlen steigen wieder spürbar an. Seit drei Monaten ist das Spa & Familien Resort in Bad Reichenhall wieder geöffnet. Die Gäste stellen sich schnell auf die neue Normalität ein und freuen sich, die Thermen- und Saunalandschaft in vollen Zügen genießen zu können. Größte Einschränkung ist aktuell die Baustelle im Außenbereich für die Modernisierung und Erweiterung des Außenbeckens.

Im Herbst 2021 öffnet das neue große Außenbecken der RupertusTherme in Bad Reichenhall und ein großes doppelstöckiges Saunagebäude mit Panorama-Glasfront und Blick auf die Berge.

Geschäftsführer der RupertusTherme, Dirk Sasse, will dem Trend zur ‚Sommertherme‘ gerecht werden. „Wir erreichen an manchen heißen Sonnentagen eine Auslastung von 80 Prozent. Das kann nur bedeuten, dass die Gäste auch für die heißen Tage die besondere Kraft von Alpensalz & Alpensole schätzen und natürlich die vielen Angebote von Sauna, Wellness und Fitness, zwischendurch auch gerne einen kühlen Drink.“

Als Sommertherme  wird eine am Becken integrierte Poolbar im Außenbereich dazu noch mehr Animation und Abwechslung bieten. Auf zwei integrierte Hotwhirlpools darf man ebenso gespannt sein, doch bis zur Eröffnung im Herbst 2021 müssen sich die Besucher der RupertusTherme noch in Geduld üben.

Die Fundamente sind gesetzt, die Zuleitungen gelegt und alle Anschlüsse vorbereitet. Gut abgeschirmt ist von den Arbeiten im Thermenbereich kaum etwas zu spüren.

Fast geräuschlos vollzieht sich der Neubau einer doppelstöckigen Panoramasauna mit Glasfassade, freiem Blick auf den Predigtstuhl und mit Dusch- und WC-Anlagen im Erdgeschoss. Der Saunabereich ist von dem Neubau nicht gestört, im Gegenteil. Die Gäste entspannen sich im schön angelegten Saunagarten mit Bergblick und großem Pool. Jeder verfügt über seine Liege und genießt ‚Urlaubsfeeling pur‘. Selbst hier werden Alpensalz & Alpensole verabreicht, etwa beim Abrieb mit feinen Salzkristallen im Laist-Sole-Dampfbad mit regelmäßigen Salzaufguss-Zeremonien und Mineralsoleschlick-Anwendungen (Laist).

Die jährlichen Investitionen machen die RupertusTherme zu dem, was sie bis heute ist. Selbst nach 15 Jahren ist sie immer noch ein modernes Spa & Familien Resort, das seinen Gästen immer wieder neue Attraktionen bei bester Infrastruktur bietet. Thermengeschäftsführer Dirk Sasse: „Wir halten die Einschränkung durch Bauarbeiten so niedrig wie möglich. Ohne können wir das Angebot aber nicht erweitern und verbessern. Der neue Außenbereich wird die Gäste begeistern.“

 

Neue Webseite der RupertusTherme schärft das Profil

Auf den ersten Blick hat sich die Webseite der RupertusTherme kaum verändert. Die gleichen dunkelroten Farben, ein bekanntes Foto und der signifikante Schriftzug identifizieren die Seite gleich als zur Therme gehörig. Und doch ist einiges neu auf der Seite http://www.RupertusTherme.de, des Spa- und Familienressort in Bad Reichenhall. Die Seite ist einem ‚Relaunch‘ unterzogen worden, wie es in der Fachsprache heißt. Sie wurde modernisiert und auf den aktuellen Stand gebracht. Dabei ist die Struktur erhalten geblieben, so dass sich der traditionelle Benutzer weiterhin gut zurecht findet.

Der Relaunch erfolgte gerade zum richtigen Zeitpunkt. Der Thermen-Webauftritt präsentiert sich nach der Wiedereröffnung und den bereits angelaufenen Arbeiten zur weiteren Steigerung der Attraktivität mit großem Außenpool und doppelstöckiger Sauna bestens. Dabei schreibt die RupertusTherme seit Jahren schwarze Zahlen und erfreut sich großer Beliebtheit. Damit das so bleibt, setzt Thermen-Geschäftsführer Dirk Sasse auch in Nach-Coronazeiten weiter auf Investitionen zum Ausbau des Spa & Familien Resorts.

Das Design der neuen Webseite punktet weiter mit einer ‚klaren Sprache‘, also einer einfachen und direkten Führung durch alle Bereiche. Schnell und angenehm springen die Inhalte ins Auge scrollt man auf den Seiten in die Tiefe. Ganz oben sind die sechs Schwerpunkte der RupertusTherme mit Therme, Sauna, Wellness, Fitness, Familie und Therapie gesetzt, dann folgt eine Kernaussage, nämlich der direkte Bezug zur Kraft von Alpensalz und Alpensole. Es ist ein einzigartiger Naturschatz aus den Berchtesgadener Alpen und den Bad Reichenhaller Solequellen, der aus den Tiefen der Berge nach 250 Millionen Jahren wieder zutage gefördert wird, reich an Mineralien und Spurenelementen. Er wird in der RuptertusTherme in vielen Formen eingesetzt.

Auf das Erlebnis RupertusTherme einstimmen

Es folgen aktuelle Informationen und mit schönen Fotos und kurzen Texten wird der Besucher auf das Erlebnis RupertusTherme eingestimmt. Die oberen Menüpunkte der Startseite führen in einfachen transparenten Schritten zu den speziellen Angeboten für die jeweiligen Bereiche der Therme. Sie sind klar strukturiert und damit für den Nutzer sehr anwenderfreundlich. Am Besten aber taucht man selbst in das Thermenvergnügen ein, nämlich in die Therme als Quelle des Salzes, in die Sauna als Quelle des Feuers, beim Wellness als Quelle der Muße, in die Fitness als Quelle der Energie, in das Familienbad als Quelle der Freude und die Therapie als Quelle der Erholung.

RupertusTherme investiert erneut Millionen in die Modernisierung

Eröffnung am 06. Juli mit Einschänkungen

Endlich, nach fast drei Monaten, öffnet die RupertusTherme in Bad Reichenhall wieder, und der Besuch verspricht ein entspanntes Vergnügen zu werden. Die Kur-GmbH und Thermen-Geschäftsführer Dirk Sasse beschränken die Eintritte nämlich auf 50 Prozent Auslastung. Man bleibt vorsichtig, bis zu den Umkleidekabinen besteht Maskenpflicht, ebenso für die Gastronomie und im Toilettenbereiche. Zusätzlich stehen in der Therme und Sauna Desinfektionsspender bereit, so dass sich jeder Gast sicher fühlen kann.

Bad Reichenhall – Spa & Familien Resort RupertusTherme Bad Reichenhall
Foto ©Bayern.by-Gert Krautbauer

Dampfbäder und Sprudler bleiben zu

Natürlich gilt für Schwimmbad, Thermen- und Saunabereich keine generelle Maskenpflicht, ebenso nicht an den Tischen in der Gastronomie. Hygiene-Regeln einhalten und Abstand halten bleiben aber ein Gebot der Stunde, und dafür ist die Gästezahl in den Becken und im Saunabereich beschränkt. Außerdem, so Dirk Sasse, „vermeiden wir die feine Vernebelung des Wasserdampfes zu Aerosolen und handeln damit zur Sicherheit unserer Gäste.“ Davon betroffen sind die Dampfbäder ebenso wie Sprudler und Schwallbrausen. In der Sauna müssen Besucher darüber hinaus vorerst auf das AlpenSole Caldarium und auf das AlpenSole Laistbad mit SalzstollenSauna verzichten.

Ermäßigte Preise und hohe Investitionen

Einen Ausgleich dieser Einschränkungen gewährt die RupertusTherme mit reduzierten Eintrittspreisen. Dirk Sasse: „Wir freuen uns zum Sommerstart wieder öffnen zu können. Die Situation wird sich weiter entspannen, und so schnell als möglich werden unsere Gäste auf nichts mehr verzichten müssen.“ Ganz im Gegenteil, denn die RupertusTherme in Bad Reichenhall investiert 2,7 Millionen Euro bis 2021. Das AlpenSole-Außenbecken wird um 120 Quadratmeter erweitert, mit großem Infinity-Pool, zwei integrierten Hotwhirlpools und einer Poolbar. Der Außenbereich samt Terrasse wird darum aus Sicherheitsgründen voraussichtlich noch bis Ende des Monats gesperrt sein.

Erlebnis mit Licht und Klang

Auch der große Saunabereich rüstet mit einer doppelstöckigen Panorama-Sauna in Form eines Bergkristalls auf. Eine neun Meter lange Glasfassade mit Blick auf das Bergpanorama – vom Staufen bis zum Predigtstuhl – sowie Licht- und Klanginstallationen schaffen eine neue Erlebniswelt. Allerdings werden sich die Gäste noch in Geduld üben müssen. Die Fertigstellung des neuen AlpenSole-Außenpools und der Panorama-Sauna ist für Herbst 2021 vorgesehen, die Eröffnung für Oktober.
Die RupertusTherme in Bad Reichenhall stärkt auch nach der Coronakrise ihre besondere Ausrichtung auf AlpenSole und AlpenSalz. „Diese wertvollen alpinen Naturschätze heben uns von Mitbewerbern ab und sind für unsere Besucher ein Auswahlkriterium“, bekräftigt Dirk Sasse.

Zum Schluss noch ein Tipp!

Reservieren Sie für ihren Thermenbesuch um „auf Nummer Sicher“ zu gehen.
Entweder unter der Hotline: 08651/ 76220 oder ganz einfach online reservieren.

Besuchen Sie das Berchtesgadener Land und die liebenswerte Alpenstadt Bad Reichenhall in Bayern.  Ein Besuch in der Rupertustherme ist dabei ein echter Urlaubsverstärker für Erholung, Entspannung und mehr Wohlgefühl.

Mehr Fitness mit AlpGym in der Rupertustherme

Der Sommer nimmt an Fahrt auf und ebenso der Tourismus in Bad Reichenhall. Geschäfte, Hotels und Restaurants sind längst wieder geöffnet. Am Wochenende ging im Königlichen Kurgarten das Gradierhaus mit dem AlpenSole-Freiluftinhalatorium wieder in Betrieb. Die gesunde AlpenSole-Luft durchweht den „Heilgarten“, wie er von vielen Gästen liebevoll genannt wird. Auch der Wohnmobilstellplatz an der Rupertustherme eröffnete und am Montag (08.06.) folgt das AlpGym FitnessCenter mit Bar-Lounge und der großen Sonnenterrasse. Geöffnet ist dann ebenso der ThermenShop und damit der Gutscheinverkauf vor Ort.

Den Gästen stehen wieder ideale Bedingungen für ein gesundes Workout offen. Das Training mit einem Zeitslot von 90 Minuten ist im Voraus über die App „MyWellness“ zu buchen. Das gilt für das Flächen- und Gerätetraining ebenso wie für Fitnesskurse, die bei begrenzter Teilnehmerzahl durchgeführt werden. „Außer dem Aquatraining (die Therme ist noch geschlossen) bieten wir bis auf kleine Änderungen wieder alle Kurse an“, informiert Jonas Meichel, Leiter des FitnessCenter. Natürlich gelten die allgemeinen Hygienemaßnahmen um eine Verbreitung des Coronavirus vorzubeugen.

Das AlpGym FitnessCenter bietet modernste TechnoGym Geräte und eine angenehme stilvolle Wohlfühl-Atmosphäre. Zum Service zählt ein kompetentes Trainerteam, dass die Gäste individuell auf den Weg zum persönlichen Trainingsziel mit einem umfassenden Analyse- und Checksystem begleitet. Die Experten sind sich einig, dass ein gesundheitsorientiertes Krafttraining ein bisher unterschätzter Faktor für eine verbesserte Lebensqualität, eine Quelle des Wohlbefindens ist. Ein wacher Geist und ein gesunder Körper harmonieren gut zusammen, „tu dem Körper etwas Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen“, wusste bereits die Heilige Theresa von Avila vor über 400 Jahren.

Das AlpGym FitnessCenter ist
ab Montag (8. Juni) wieder geöffnet mit
neuen Öffnungszeiten:
Täglich von 10.00 bis 20.30 Uhr

Noch ein Hinweis:
Die Duschen sind auf Grund der behördlichen Auflagen außer Betrieb.
Die Umkleideschränke stehen ausschließlich zum Verstauen der Taschen zur Verfügung. Es ist lediglich ein Wechsel der Schuhe gestattet, da Straßenschuhe auf der Trainingsfläche untersagt sind.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.rupertustherme.de/de/fitnesscenter/

München entdeckt die Rupertustherme in Bad Reichenhall

130.000 Menschen besuchten die große Münchner Freizeitmesse f.re.e und auch die RupertusTherme Bad Reichenhall begrüßte viele tausend Besucher am Stand. Thermen-Geschäftsführer Dirk Sasse ist zufrieden mit der positiven Resonanz aus München. Thermen-Mitarbeiterin Marlene Deisinger war selbst einige Tage auf der Messe und hat mit vielen Besuchern gesprochen. Sie bestätigt: „Die RupertusTherme ist in München sehr bekannt. Gern wird auf der f.re.e das Messeangebot einer vergünstigten Tageskarte in Anspruch genommen.“

Der Trend  Kurzurlaub & Wellness hält an

Die RupertusTherme präsentiert sich auf der Münchner Messe f.re.e, einem großen Publikum

Ein weiterer Trend zeichnet sich ab, nämlich gleich ein ganzes Wochenende der Stadt zu entfliehen und sich ‚auf dem Land‘ eine Auszeit zu nehmen. Immer öfters zählt die RupertusTherme in Bad Reichenhall zu den begehrten Reisezielen. Ein Plus sind etwa die Kombiticket24 mit günstigen Preisen mit bis zu 30 Prozent Rabatt bei den Top-Tickets. Sie erschließen dabei die Alpenstadt Bad Reichenhall mit ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten ebenso wie die Region des Berchtesgadener Landes. Selbst mit attraktiven Ausflugszielen im Salzburger Land oder im Chiemgau lässt sich die RupertusTherme gut kombinieren. Damit lag die RupertusTherme auf der Münchner Messe f.re.e genau richtig, die sich mit den Schwerpunkten Freizeit, Reisen und Erleben präsentiert.

Hotel oder Wohnmobil – einfach buchen

Die RupertusTherme bietet mit dem Kombiticket24 ‚quasi ganz nebenbei‘ ein attraktives Programm für einen Kurzurlaub im Berchtesgadener Land und hilft Geld zu sparen. Das gilt auch bei der Buchung eines Hotels. Denn auch hier profitiert der Gast auf der Buchungsplattform Hotelpauschalen.com. Die Gastgeber werben für einen erholsamen Wellnessurlaub in Bad Reichenhall mit der Kombination von Therme, Hotel und Ausflügen in einem Paket. Unkompliziert ist die Nutzung des nahegelegenen (200 m) Stellplatzes für Wohnmobile. Auch er wird gern genutzt und während der Ferienzeiten ist eine Reservierung des Stellplatzes ratsam.

Links für ihr langes Wochenende:
https://www.kombiticket24.com/
https://www.hotelpauschalen.com/urlaubs-pauschalen
https://www.rupertustherme.de/de/wohnmobilpark/

Lesen Sie auch unseren Artikel „Angebote für Alpenwellness“:
https://rupertusthermen.blog/2017/04/20/100-angebote-fuer-alpenwellness-mit-der-rupertustherme/