RupertusTherme verwöhnt mit Alpenstadt-Küche …

… in Tradition mit Salz und Heilanwendungen

Seit 2001 trägt Bad Reichenhall offiziell die Auszeichnung als Alpenstadt. Viel mehr aber prägt sie die Tradition des Salzes oder die des schon früh in ganz Europa bekannten Kurortes mit seinen Heilanwendungen. Die RupertusTherme in Bad Reichenhall schafft es, alle drei Traditionen in sich zu vereinen. Natürlich ist der Schatz der Alpensole ihr prägendes Element und die zentrale Lage im Talkessel zwischen den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen. Zudem ist die Tradition des Bades, des Staatsbades, nirgends schöner und angenehmer zu erleben als in der RupertusTherme.

Gesundheit und Wohlbefinden

Küchenchef Carsten Girlich am Wok für das Fotoshooting in der Rupertustherme.

Küchenchef Carsten Girlich am Wok für das Fotoshooting in der Rupertustherme.

Die RupertusTherme ist mehr als ein modernes, allen hohen Ansprüchen genügendes Spa- und Familienresorts einer modernen und mondänen Wellnessbewegung. Sie ist Ausdruck einer Bäder-Tradition die seit jeher auf Gesundheit und Wohlbefinden setzt. Das soll jetzt um ein weiteres Element bereichert werden, nämlich mit einer kulinarischen Variante durch die Alpenstadt-Küche.
In ihr sind die ‚Gaben der Natur‘ mit frischen Bergkräutern, feinstem Reichenhaller Alpensalz und landwirtschaftlichen Produkten der Alpenregion vereint. Elf traditionelle Restaurants und Gasthöfe sind Teil dieser das ganze Jahr über gebotenen Alpenstadt-Küche.

Zanderfilet aus der Alpenstadt-Küche

Die RupertusTherme mit Küchenchef Carsten Girlich bietet aktuell mit einem Wildkräutersalat mit gebratenem Zanderfilet und Himbeeressigessenz eine leichte Variante an, passend für einen Tag in der RupertusTherme Bad Reichenhall. Thermen-Geschäftsführer Dirk Sasse freut sich über den guten Zuspruch. „Es werden täglich 300 bis 500 Essen geordert und das Doppelte an Getränken. Das spricht für unser beliebtes gastronomisches Thermenangebot mit einer ausgezeichneten Küche und einem Ambiente zum Wohlfühlen.“ Carsten Girlich zaubert mit seinem 12köpfigen Team was die Gäste lieben. Von Salaten, Steaks, Schnitzel und Wok-Gerichten bis hin zu Brotzeiten und Kuchen. Und ganz neu jetzt eben spezielle Gerichte aus der Alpenstadt-Küche.

Neue Karte und mediterrane Note

Er will aber mehr und man darf die nächsten Wochen auf eine neue Speisekarte gespannt sein. Dabei sind raffiniert zubereitete Pastagerichte in vielen Varianten immer beliebter. Auch die Küche der Alpenstadt hat noch viele Überraschungen parat. „Die Produkte sind aus der nahen Region und die Zubereitung kann auch mal eine mediterrane Note haben“, verrät der Küchenchef Carsten Girlich.

Appetit macht auch der kleine Filmbeitrag vom RFO (Regionalfernsehen Oberbayern) mit Küchenchef Carsten Girlich. Hier der Link: http://www.rupertustherme.de/de/film/

Den kleinen Flyer zur Alpenstadt-Küche finden Sie hier als pdf. Er bringt Ihnen nicht nur die Alpenstadt-Küche mit der Gastronomie in Bad Reichenhall, sondern auch die Stadt selbst näher. Hier der Link: kurgmbh_alpenstadtkueche

 

Thermenbonus für den Wintersport in der RupertusTherme

Die Kälte des Januars haben wir geschafft und nun locken wärmende Sonnenstrahlen noch mehr Wintersportler auf die Pisten. „Es wird eng auf den Pisten“ titelten jüngst die Salzburger Nachrichten. Es geht aber auch anders, ganz anders. Nämlich einfach entspannt Ski- oder Snowboarden und das Ganze noch mit einem Besuch der RupertusTherme in Bad Reichenhall verbinden. Vom eiskalten Wintervergnügen hinein in die tropische Saunahitze oder in ein heißes Becken mit Reichenhaller Alpensole, Ihr ganz persönlicher Thermenbonus.

20 Prozent auf Therme und Pistenvergnügen

WInteraufnahmen vom 25. Jaenner 2012 in Lofer. © Kerstin Joensson

WInteraufnahmen  in Lofer / Skialm Lofer  © Kerstin Joensson

Wen die Aussichten auf dieses herrliche Gesundheits- und Freizeitprogramm noch nicht reizt, den überzeugt vielleicht der Preis. Mit einem Pisten-Thermen-Ticket sichert man sich nicht nur das Vergnügen, sondern bis zu 20 Prozent auf die Preise. Die Karten bleiben drei Jahre lang gültig, sollten Sie in diesem Jahr keine Zeit mehr zum Ski- und Snowboarden finden.   Weiterlesen

Mit der RupertusTherme auf E-Bike-Tour

In spannender Erwartung blickte ich meinem ersten Radausflug mit einem E-Bike entgegen. Bei Radtouren entlang der Donau, am Neusiedler See oder im Altmühltal waren es vor allem Senioren, die mit den E-Bikes flott und gut gelaunt unterwegs waren. Erste Anlaufstation dafür ist in Bad Reichenhall die Rupertustherme, die ihr umfangreiches Sport- und Wellnessangebot mit dem Verleih von Movelo E-Bikes ergänzt und damit Bike und Therme für entspannte Urlaubsfreuden bietet.

Bike-Touren in alle Himmelsrichtungen

Nach einer gemütlichen Radtour auf dem E-Bike ist Zeit für Entspannung in der Rupertustherme

Nach einer gemütlichen Radtour auf dem E-Bike ist Zeit für Entspannung in der Rupertustherme

Bad Reichenhall ist zwar von Bergen umgeben, doch finden sich in alle Himmelsrichtung Möglichkeiten für entspanntes Radfahren, zumal mit einem
E-Bike mit kraftsparender Unterstützung. Ob hinauf zum Thumsee, die Saalach entlang bis nach Zell am See, über Hallthurm nach Berchtesgaden oder über die Grenze nach Salzburg. Überall sind gut ausgeschilderte Radwege zu finden, von kleinen Touren bis 20 und größeren bis 50 Kilometer und mehr warten die Alpenschätze. Die Rupertustherme in Bad Reichenhall ist dabei ein idealer Startpunkt für die schönsten Radtouren. Meine erste E-Bike Tour führt mich über Piding hinauf nach Anger.   Weiterlesen

Hitze-Ticket mit Preisvorteil in der Rupertusthereme

Nur wenige Tage hat uns der Mai mit Temperaturen von 25 Grad verwöhnt. Doch der Sommer kommt bestimmt und badet uns in Hitze. Ein paar Tage müssen wir noch aushalten, dann wird’s heiß. Heiß sind auch die Preise der RupertusTherme, sie schmelzen bei hochsommerlichen Temperaturen, nämlich bei 25 °C Grad gibt es 30 Prozent Rabatt auf die Tageskarte.   Weiterlesen

Die Hotels in Bad Reichenhall setzen auf die RupertusTherme

Acht Hotels ganz unterschiedlicher Prägung haben sich in Bad Reichenhall zur Buchungsplattform Hotelpauschalen.com zusammengetan. Für Initiator Dirk Sasse, Geschäftsführer der RupertusTherme und stellvertretender Kurdirektor in Bad Reichenhall, war es wichtig, ein einfaches, schnelles und leicht zu buchendes Angebot gemeinsam mit ausgewählten Partnerhotels anzubieten. „Buchungen für Kurzurlaube sind häufig eine emotionale Entscheidung. Wenn das Angebot gefällt, will man gleich buchen, und sei es nur für einen Wochenendausflug oder Kurzurlaub“, bekräftigt Dirk Sasse seine Initiative.

Das Publikum ist jünger geworden

Hotelpauschalen_thermeAuch die Hotels bestätigen diesen Trend. „Mit der Therme hat sich das Publikum in Bad Reichenhall deutlich verjüngt. Es kommen immer mehr junge Paare, bleiben oft nur ein oder zwei Nächte“, erzählt Hotelier Gerhard Fuchs von den Fuchs-Hotels (Dora. Bergfried, Schönblick). Eine Erfahrung die auch Sebastian Rein, vom Hotel Villa Rein teilt. „Sie kommen aus dem Großraum München und aus Österreich.“   Weiterlesen

Aquatraining in der RupertusTherme

Tägliche Demonstrationen – Kurse und Vorsorge

Die RupertusTherme in Bad Reichenhall nennt fünf Quellen für das Wohlbefinden ihrer Besucher. Ein Rundum-Wohlgefühl ist in idealer Weise im perfekten Gleichklang von Geist, Körper und Seele zu finden, und genau hier liegt die Stärke der Bad Reichenhaller Thermenlandschaft.

rupert_therme_aa

Die Angebote sind so vielfältig, dass sie einander ideal ergänzen und für jeden Anspruch was dabei ist. Eine der erfolgreichsten Offerten ist die Aquagymnastik. Sie wird in drei Varianten angeboten: öffentlich für alle Thermenbesucher viermal täglich, in Kursen mit mehreren Einheiten und für Fitnessmitglieder des AlpGym Fitnesscenters als Teil des Jahresabonnements.   Weiterlesen

RupertusTherme startet neue Buchungsplattform

hotelpauschale

Von links: Rupertustherme Geschäftsführung – stv. Kurdirektor Dirk Sasse, IRS18 Projektmanager Georg Rechler, Makrohaus Projektleitung Christoph Hünseler & Dominic Hillebrand – Foto: © Spa & Familien Resort Rupertustherme

BAD REICHENHALL. Ab sofort gibt es im Staatsbad Bad Reichenhall /Bayerisch Gmain die neue Buchungsplattform hotelpauschalen.com. Hier kann der Gast seinen Thermenurlaub einfach und schnell online buchen. Dabei kann er aus verschiedenen Kategorien wie etwa Wellness, Aktiv oder Freizeit wählen.   Weiterlesen

Die Münchner kennen und schätzen die Rupertustherme

 

therme_free

Mit 122.000 Besuchern an fünf Messetagen war die Freizeitmesse f.re.e in München vergangene Woche die erfolgreichste. Aussteller wie Besucher profitierten von den vielen Angeboten. Auch ein Team aus der Rupertustherme sprach auf einem eigenen Messestand das Münchner Publikum an. „Die meisten Messebesucher kennen die Rupertustherme und verbinden einen Besuch bei uns auch mit zwei, drei Übernachtungen,“ freut sich Thermen-Mitarbeiterin Natalie Eglseer. Unterstützt wurde sie auf der Messe von Katrin Milic und Christian Sernatinger.

Mit Bahn und Bus entspannt in die Rupertustherme

Ein Ticket für Sparfüchse und Genießer

IMG_3886

Weihnachten und Silvester haben das Budget strapaziert und der Focus liegt jetzt klar auf dem neuen Jahr. Was aber tun an grauen Wintertagen und dabei auch noch Geld sparen? Das BLB-ThermenTicket ist dafür eine erste Wahl. Für 22 Euro gibt es ein Tagesticket mit der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) inklusive Salzburg und ein 4-Stunden-Thermen-Ticket. Der Bad Reichenhaller Stadtbus (Linie 4) ist dabei ebenso inkludiert und bringt die Gäste direkt zur RupertusTherme.   Weiterlesen