RupertusTherme mit 15 Prozent auf alle Hotelpauschalen

Zu einem Urlaub in den Alpen, im Süden Bayerns, zählt der Besuch einer Therme unbedingt dazu. Ja, mehr noch, er ist für viele Gäste ein zentraler Teil ihrer Erholung, um mit neuer Kraft, Freude und Gesundheit wieder voll im Leben zu stehen. Die RupertusTherme in der liebenswerten Alpenstadt Bad Reichenhall hat diesen Trend früh erkannt und ergänzt ihre Angebote für Wellness, Gesundheit und Wohlbefinden mit einem ganzen Strauß an zusätzlichen Offerten, wie sie etwa auf der Seite Kombiticket24 zu finden sind.

Alpensole ist eine Quelle des Wohlbefindens

Dabei ist die RupertusTherme mit der reinen Alpensole für sich schon eine Quelle des Wohlbefindens, die jeden Wellness-Urlaub zum vollen Erfolg macht. Ob Therme-, Sauna-, Fitness- oder Wellness-Center – jeder Bereich wird professionell geführt und überzeugt mit seinen Angeboten für Wohlbefinden und Gesundheit, für eine Zeit des Entspannens und Auftankens. Inklusiv-Pakete mit allen Thermen-Wohlfühlangeboten, den Schönheiten der Bergwelt des Berchtesgadener Landes und die unmittelbare Nähe zum Kulturreichtum Salzburgs (Weltkulturerbe seit 1997) erschließen sich mit den Hotelpauschalen der RupertusTherme in der Alpenstadt Bad Reichenhall.

Eine Jahrhunderte alte Salzwelt entdecken

Auf der Dachterrasse der Tagesbar des Kaufhauses Juhasz hat man einen herrlichen Blick über Bad Reichenhall und die Berge

Bei allen Hotelpauschalen ist ein Handtuch- und Bademantelservice, eine Thermen-Badetasche und häufig ein Gutschein für das Restaurant inklusive. Die Angebote sind auf Kurzurlaube von zwei bis drei Tagen ausgelegt und können auch kurzfristig verlängert werden. Beim ‚Jungbrunnen‘ sind sieben Hotelübernachtungen und fünf Thermenbesuche inklusive und darüber hinaus hilft er mit einem umfassenden Wanderangebot zur Stärkung des Immunsystems zu mehr Lebensqualität. Die Programme gestalten sich abwechslungsreich und beinhalten etwa eine Entdeckungsreise in die Jahrhunderte alte Salzwelt des Berchtesgadener Landes, eine Fahrt mit der Bergbahn auf den Predigtstuhl, ein Tagesticket für ein E-Bike, den Besuch der Spielbank oder ein Tagesticket für die Skiregion der Loferer Almenwelt. Auf alle Hotelpauschalen gibt es bis Ende September jetzt einen Sommer-Rabatt von 15 Prozent.

Wenn Gesundheit zum Programm wird

Fußgängerzone Bad Reichenhall – ein Eis und eine gute Freundin – mehr braucht es nicht für ein schönes Shopping-Wochenende in der Alpenstadt. Lebenslust!

In der Therme selbst sind bei den Hotelpauschalen verschiedene Verwöhn-Programme inklusive. Etwa Massagen mit AlpenSalz, Latschenkiefernöl, Aroma-Kerzenöl oder Partnermassage in entspannter Atmosphäre. Fitnesskurse und weitere meist kostenlose Leistungen für Fitness und Wohlbefinden ergänzen die entspannende Wirkung der mineralhaltigen Alpensole. Die Liste ist lang, denn kaum können die vielen Offerten für Wohlgefühl und Gesundheit der RupertusTherme in einem einzigen Kurzurlaub abgedeckt werden. Geschäftsführer Dirk Sasse bekräftigt: „Wir haben in den 14 Jahren unseres Bestehens jährlich investiert, immer wieder unsere Angebote und Leistungen verbessert. Das spürt der Gast und schätzt es. Diese Philosophie zieht sich durch alle Bereiche, von der Therme bis in die Saunalandschaft, von der Wellness-Abteilung bis hin zu unserem AlpGym-Fitnesscenter und den gastronomischen Leistungen.“

13 Jahre Therme

Lesen Sie dazu auch unseren aktuellen Beitrag
Die Rupertustherme übertrifft in 12 Jahren alle Erwartungen

Die Rupertus-Therme ist ein Magnet
der belebenden Alpenstad Bad Reichenhall

Quellkräfte und ständige Erneuerung
Auszeichnungen und Entschleunigung

Das alte, vor allem auf den Kurbetrieb ausgerichtete Rupertusbad, hatte in den 90er-Jahren seine Zeit überlebt. 2005 war endlich der Startschuss für die neue Rupertus-Therme, die heute für das moderne Bad Reichenhall steht. Sie ist ein Symbol des Wandels, ja des Neuanfanges des alten Staatsbades hin zu einer offenen, belebenden Alpenstadt. Dabei steht die RupertusTherme als „Quelle meines Wohlbefindens“ im Zentrum und nutzt den Schatz Bad Reichenhalls, die Alpensole, in Verbindung mit Wellness-, Sport-, Freizeit- und Gesundheitsangeboten.

sasse_tenjears

Geschäftsführer der Rupertus-Therme, Dirk Sasse, im Interview mit dem rfo zum 10jährigen Jubiläum

Mit der Erweiterung um ein Familienbad (2011) ist die Rupertus-Therme endgültig zu einer „Therme für alle“ geworden. Das belegen allein schon die Besucherzahlen, die von 300.000 auf heute über 500.000 Besucher jährlich (inkl. Familienbad) angewachsen sind. Highlight aber sind bis heute die Thermen-, Sauna- und Wellnesslandschaften mit Fitnesscenter, Therapieangeboten und einer ausgezeichneten Gastronomie.

Quellkraft besitzen die Bad Reichenhaller Solequellen, ebenso die Sauna als ‚Quelle des Feuers‘, das WellnessCenter als ‚Quelle der Musse‘ und zur ‚Quelle der Energie‘ wird das AlpGym Fitnesscenter. Anziehungskraft strahlen auch die Regionen des Berchtesgadener Landes, des Chiemgaus und die Region Salzburg aus.

Mehr zur Geschichte der Rupertustherme und ein aktuelles Statement von Geschäftsführer Dir Sasse finden Sie in den beiden Beiträgen des rfo (Regionalfernesehen Oberbayern), anlässlich des 10-jährigen Jubiläums. Klicken Sie dazu einfach auf den Link.

http://www.rfo.de/mediathek/43422/Jubilaeum_in_der_Rupertustherme.html

Jubiläum in der Rupertustherme (vom 24.03.2015)

In Bad Reichenhall ist heute Jubiläum gefeiert worden: 10 Jahre Rupertustherme. In diesen 10 Jahren hat das Spa und Familienresort eine beachtliche Erfolgsgeschichte geschrieben: So ist die Anzahl der Besucher von 2005 bis 2014 um 135 % gesteigert worden. Insgesamt waren bislang mehr als 3,6 Millionen Gäste in der Rupertustherme. Und 2014 ist erneut ein Rekord erzielt worden: Gründe genug also, das Jubiläum zu feiern.

http://www.rfo.de/mediathek/43491/10_Jahre_Rupertustherme.html

10 Jahre Rupertustherme (vom 26.03.15)

Die Rupertustherme in Bad Reichenhall feiert in diesen Tagen 10jähriges Jubiläum. Wir haben gestern darüber berichtet. Und es war nicht das erste Mal, dass die Therme bei uns im Programm war, ganz im Gegenteil, es sind inzwischen schon einige Jahre, in denen wir die Rupertustherme begleiten. Und so haben wir ein wenig in unserem Archiv gestöbert, alte Aufnahmen zusammengetragen und einen Film produziert über 10 Jahre Rupertustherme.